IMG_5329 25. November 2016

Demokratiecamp – Teeny-Republik 3.0

Und wieder war es soweit – zum 10. Mal: mit über 70 Mädchen und Jungen waren wir im KiEZ am Hölzernen See zum Projekt „Demokratiecamp – Teeny-Republik 3.0“ angereist. Jugendliche aus der Region und anderen Ländern nahmen am Projekt teil. Die Jungen Humanisten, die als Gestalter mitfuhren, haben eine ausgezeichnete Arbeit geleistet.  Mit viel Spaß und Enthusiasmus haben sie die Teilnehmer durch das Wochenende geführt.

Am Anreisetag wurden alle Teilnehmer von ihren Teampaten in Empfang genommen. Nachdem sie ihre Zimmer bezogen und Abendbrot gegessen hatten, wurde das Plenum von der Präsidentin Tina eröffnet. Sie begrüßte die UNO, die Regierung, alle Gäste und die Teilnehmer herzlich. Nachdem die wichtigsten Informationen mitgeteilt waren, konnten alle Teilnehmer zur guten Musik das Tanzbein schwingen. Es war eine bombastische Stimmung im Discosaal.

Am Samstag konnten die Teilnehmer in diverse Workshops reinschnuppern. Sven Irrgang, Kreistagsabgeordneter OSL, entführte die Teilnehmer in die Welt der Musik. Die Mitarbeiter vom KiEZ haben tolle Workshops zu den Themen Wasser, Wald und Kochen angeboten. Daneben wurde wild getanzt, kreativ fotografiert und sich mit Themen wie „Kommunikation“ und „dem Erwachsenwerden“ auseinandergesetzt.

Nach der ersten Workshoprunde haben die Teilnehmer ihr gewähltes Thema in einer kurzen Rede vorgestellt. Dezernent des Landkreises Dahme-Spreewald, Carsten Sass, besuchte am Samstagmittag das Projekt. Er appellierte an die demokratischen Werte, fasste die verschiedenen Themen der Impulsreferate des ersten Wahlkampfes zusammen und fand beeindruckende Worte, die die Jugendlichen zum Nachdenken anregten.

Im Anschluss ging es in die zweite Workshoprunde.  Mit wertvollen Informationen bestückt, bereiteten alle ihren Wahlkampf vor. Am Abend ging es in die heiße Phase. Robert Seelig, stellvertretender Kreistagsvorsitzender des Landkreises Dahme Spreewald, führte durch den Wahlkampf. Eine tolle Show mit vielen Überraschungen wartete auf uns.

Das geplante Lagerfeuer musste aufgrund der Wetterbedingungen ausfallen. Stattdessen haben wir es uns mit einem Film und Gesellschaftsspielen gemütlich gemacht.

Der Sonntag wurde mit einer spannenden Wahl abgeschlossen. Tobias Schröter, Stadtverordneter aus Königs Wusterhausen, leitete den Wahlakt. Simon Schütze, stellvertretender Vorsitzender der Jungen Humanisten Berlin, verkündete das Ergebnis und Sven Irrgang hatte die Ehre, die abschließenden Worte an die Teilnehmer zu richten. Das Team „Gesundheit“, mit der Teampatin Laura, hat alle anderen am meisten überzeugt. Es war ein knappes Rennen, denn auch die anderen Teams hatten ihr Thema mehr als überzeugend vorgestellt.

An diesem Wochenende wurde Integration gelebt. Die jungen Geflüchteten wurden ohne Vorbehalte aufgenommen und haben an allen Aktivitäten teilgenommen. Demokratische Werte wurden vermittelt und von den Teilnehmern in die Praxis umgesetzt. Wir danken allen Teilnehmern und den Jungen Humanisten für dieses tolle Wochenende.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Lokalen Aktionsplan Dahme-Spreewald, das Jugendamt des Landkreises Dahme Spreewald und den Präventionsrat der Stadt Königs Wusterhausen für die Förderung des Projektes. Ein riesen Dank geht an das Team vom KiEZ Hölzerner See, Uwe Kretschmar (Präsident des Kreisanglerverbandes Dahme-Spreewald), den Märkischen Anglerhof Bestensee und an alle anderen Partner, für ihre tolle Unterstützung.

Wir sind schon sehr auf das Nachtreffen am 25.11.2016 gespannt.

Hier geht es zur Galerie!

Schreibe einen Kommentar...