2Z2A2650-1 23. August 2016

Lubmin: Tag vier

Am Vormittag war eine Handvoll Teilnehmer auf dem Schawi Gelände. Teamerin Thea hielt sie mit sportlichen Aufgaben auf trapp. Doch wo waren die anderen Teamer und Teilnehmer?

Melissa und Max starteten mit den Teilnehmern die Motoren und rasten über die Kartbahn. Liesa, Lukas und Jussi traten mit Team vier und zwei in die Pedalen. Sie fuhren mit den Rädern, wie zuvor Team Melissa und Thea nach Freest zur Fähre. Die erstaunliche Welt der Phänomenta wurde wieder ein mal erkundet. Viel Wissenswertes nahmen die Teilnehmer mit. Ein Teil der Teilnehmer erkundete mit Jussi im Anschluss das U-Boot.

Nach dem leckeren Mittag von Bernd, durfte sich Team Thea und Melissa bei einer Runde Gipsmasken entspannen. Das Motto und die Kunstwerke der Teams erfahren wir erst später.

Nebenbei wurde sich bei einer Partie Volleyball ausgepowert oder entspannt Karten gespielt. Sehr chaotisch ging es am Abend mit dem Chaosspiel weiter. Die Teams rannten, sprangen, suchten und entfalteten Ihre Kreativität. Die Dunkelheit brach ein, doch davon ließen wir uns nicht beirren. Im Dunkeln leuchteten alle beim suchen in bunten Neonfarben. Glücklich nahm Team Thea den ersten Platz entgegen. Die anderen Teams erhielten natürlich auch ihre hart erkämpften Big Fat Ponys.

Zur Galerie geht es hier entlang!

Schreibe einen Kommentar...