Lubmin Tag 10 292 19. September 2016

Lubmin 10. Tag

Der letzte Tag steht immer im Spannungsfeld des Abschieds und der Freude auf zu Hause. Viele standen früh auf, weil sie den Koffer am Vorabend noch nicht vorgepackt hatten. Aber alles klappte.

Wie üblich saßen alle pünktlich am Frühstückstisch. Die Zimmer waren schnell aufgeräumt und die Schlüssel übergeben. Auch der Bus von unserem langjährigen Partner Becker-Strelitz-Reisen war zeitig angekommen, so dass das Gepäck schon mal beladen werden konnte.

So waren die Hände frei für die letzten Kreisspiele. Wieder waren Pony und Dackel Waldemar auf Tour.

Der letzte Kreis war der Abschiedskreis vom Schawi. Traditionell verabschiedeten sich alle Teilnehmer per Handschlag oder mit einer herzlichen Umarmung von Marja  und Cheffe Bernd.

Zuvor hatte sich Campleiterin Laurina im Namen aller mit herzlichen Worten bedankt. Moppi, der die letzte Nacht in einem Teili-Zimmer geschlafen hatte, wurde Marja zur Betreuung bis zum nächsten Jahr übergeben.

Moppis Freund, das Big Pony, wurde von Cheffe Bernd an Laurina übergeben. Pony soll mit den Teilis nach Königs Wusterhausen reisen und dort von Lubmin und dem Feriencamp berichten. Im nächsten Jahr wollen sich Moppi und Pony in Lubmin wieder treffen.

Wohlbehalten kamen wir gegen 14.00 Uhr in Wildau an, wo schon Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde warteten. Herzliche Verabschiedungen.

Wir wünschen allen noch schöne Restferien!

die Galerien:

Morgens
die letzten Kreise
Gruppenbilder
Bilder von den Betreuern
die letzten Minuten
Tschüß – Verabschiedung für ein Jahr

demnächst noch einige ausgewählte „Nachschlag-Galerien“ – Spaß garantiert 😉

zu den Berichten und Galerien:

1. Tag  2. Tag  3. Tag  4. Tag  5. Tag  6. Tag  7. Tag  8. Tag  9. Tag  10. Tag

Schreibe einen Kommentar...