002 9. November 2012

Startercamp 2012 – am Hölzernen See

FREITAG

Anreise, 1. Plenum mit Darstellung der Zielstellung des Camps, Einweisung in die Abläufe … Bilder mit KLICK vergrößern

irre Disco – Nachtruhe

SAMSTAG

Workshops zu verschiedenen Themen

  • „Kohle, Kies und Knete“- hilfreiche Gesprächsrunde zum Umgang mit Geld
  • „Hilfe – ich werde erwachsen“ – interessante Gespräche über Liebe, Sex und noch mehr…
  • „Wie Theo?“ – nein: Video! Praktische Übungen mit Videotechnik
  • „Waldexperimente“ – ein höchst interessantes Projekt vom Kiez am Hölzernen See
  • „Ist denn schon Weihnachten?“ – Bastelei für die Weihnachtszeit
  • „Wasser ist mehr!“ – Experimente rund ums Wasser
  • „Kerzenzug“ – Produktion von geschmackvollen Leuchtmitteln
  • „Beißen sie? – Angeln in Theorie und Praxis

2. Plenum mit erster Vorstellung der Themen, die zum Wettbewerb antreten

  • Medien
  • Gesundheit
  • Sport
  • Natur & Umwelt
  • Bildung
  • Musik & Tanz
  • Forschung & Technik
  • Angeln

Fortsetzung der Workshops – Arbeit der Teams an den Themen

3. Plenum – Wahlkampf (Präsentation der Themen)

In Gegenwart von Tina Fischer, Staatssekretärin der brandenburgischen Landesregierung beim Bund, lieferten sich am Abend die Teams einen inhaltsreichen, originellen aber auch fairen Wahlkampf.

Tina Fischer und weitere Gäste waren begeistert von dem Ideenreichtum und den großartigen Präsentation.

Es schloss sich der Disco 2. Teil an – wieder „brannte die Luft“…

SONNTAG

Die brandenburgische Landtagsabgeordnete Birgit Wöllert war angereist. Sie zeichnete den Jungen Humanisten Max Mauro Schmid für sein ehrenamtliches Engagement mit einer Ehrenurkunde aus.
Max, der am Tag zuvor seinen 18. Geburtstag im Camp gefeiert hatte, war einigermaßen überrascht – was allen anderen sehr gefiel…

Birgit Wöllert, alle weiteren Gäste und die JuHus beobachteten anschließend die geheime Wahl des bedeutensten Themas. Beeindruckend: alle abgegebenen Stimmzettel waren gültig – die anwesenden Politiker meinten, dass es das in Parteiveranstaltungen sehr selten gäbe…

Ergebnis:

Es ist eigentlich gar nicht sooo wichtig, welches Team die Wahl gewann (es war das Team „Forschung und Technik“ – herzlichen Glückwunsch!)  Foto zeigt das Team jubeln –

GEWONNEN HATTEN ALLE!!!

Gemäß des Wahlergebnisses wurde der Staatsschatz (gaaaaaanz viele Goldtaler) auch unter sozialen Aspekten aufgeteilt (jeder bekam etwas ab).

STAATSSCHATZ? –

sind das nicht eigentlich
die tollen 90 jungen Teilnehmer (siehe Artikelfoto) und die organisierenden
Jungen Humanisten um Julius, dem 1. Sprecher?
_____________________________________________________________________________________________________

vielen Dank:

dem Lokalen Aktionsplan im LDS und der Stadt Königs Wusterhausen für die finanzielle Unterstützung

den fantastischen Freunden vom KiEZ am Hölzernen See für die initiativreiche Mitwirkung bei allen unseren ausgefallenen Ideen

den verlässlichen Workshop-Partnern vom DRK LDS/TF (Frau Biel, Frau Felgenträger, Frau Voigtländer), vom KAV (Herr Kretschmer, Herr Noack), von der Medienwerkstatt des HRO (Herrn Oder und Patrick), den Mitarbeitern des KiEZ, die inhaltliche Angebote und die Diskotheken gestalteten

den interessierten Gästen Tina Fischer (brandenburgisches Staatssekretärin beim Bund), Birgit Wöllert (MdL), Ludwig Scheetz (LDS-Kreistagsabgeordneter), Robert Seelig (LDS-Kreistagsabgeordneter), Andreas Kurzhals (Mitglied Begleitausschuss des LAP und Leiter der Spreewaldschule Lübben), David Driese (für den HRO e.V.), Daniel Gensigk (Sportjugend LDS auch für den Landesjugendring),

Anne Herrmann und Sven Irrgang (Jugendfeier Lausitz e.V.) für ihren Besuch und Mitwirkung

und den fantastischen Jungen  Humanisten aus dem LDS
_____________________________________________________________________________________________________

grün und blau öffentlich

im JuHu-internen Bereich 2 weitere Galerien (Anmeldung mit Passwort):

  • „OJE-Bilder“ und
  • „… und sie hatten sich alle lieb“

Schreibe einen Kommentar...